Mai 2012 – Das Akkordeonorchester Oberhausen auf Wettbewerben unterwegs!

Am 13.05.12 nahm unser Erwachsenenorchester am Deutschen-Orchester-Wettbewerb in Hildesheim teil. Hierzu hatten wir uns 2011 beim Landes-Orchester-Wettbewerb in Paderborn als sogenanntes „Optionsorchester“ qualifiziert.

Aufgrund der Entfernung zum Austragungsort sind wir bereits am Morgen des 12.05.12 mit dem sonnigen „Berni“ vom Oberhausener Busunternehmen Krein Richtung Hildesheim gestartet.

In dem uns zugewiesenen „Parkhotel“ Ahrbergen wurden wir – zwar nicht von der Empfangsdame – aber vom Ambiente und dem leckeren Frühstück am Sonntag verwöhnt.

-       Zurück zu Samstag:

Direkt bei der Ankunft hieß es: Zimmer beziehen, frisch machen und ab in den Konferenzraum.

Nach einer intensiven Probe fuhr uns Bernie nach Hildesheim, wo uns die Stadtführerinnen in die Geheimnisse des schönen Marktplatzes und einen kleinen Einblick in die Geschichte der frommen Stadt Hildesheim gab.

Das Abendessen im „Knochenhauer Amtshaus“ hatten wir uns bis 18:00 h redlich verdient.

Den Höhepunkt des Tages stellte für die einen das Eröffnungskonzert des DOW in der 1.000 Jahre alten Michaeliskirche und für Bernie und die anderen das Pokal-Endspiel Bayern gegen Dortmund dar.

In der Kirche gaben ein Sinfonieorchester, ein gemischter Chor und 5 Solisten das Schöpfungsoratorium von Joseph Haydn. Das war wirklich schön.

Die Fußballfans hingegen waren über den Verlauf des Abends geteilter Meinung. (Dortmund gewann gegen Bayern 5 : 2)

Zum Glück hatte die Hotelbar bei unserer Rückkehr zum Hotel noch geöffnet und wir konnten uns – wieder vereint – einen Absacker genehmigen.

Der Sonntag verging dann wie im Fluge. Nach einer kurzen Einspielprobe fuhr uns Bernie zum Vorspiel nach Hildesheim.

Um 12:00 h fand das Wertungsvorspiel statt. Anschließend verluden wir die Instrumente in den Bus und hatten dann noch den Nachmittag in Hildesheim zur freien Verfügung.

Um 17:00 h ging’s dann wieder zurück nach Oberhausen.

Unser Ergebnis erfuhren wir erst am folgenden Dienstag über das Internet:

 5. Platz, (zweitbestes) Prädikat:  sehr gut

Schlag auf Schlag folgte der nächste Wettkampf: Landesmusikfest in Tönisvorst am 20.05.12. Diesmal stand das Erwachsenenorchester nicht alleine am Startblock, sondern auch das Kinderorchester, und erstmalig stellte sich auch unser Unterhaltungsorchester einer Fachjury.

Diesmal war die Anfahrt mit eigenem PKW vorgesehen. Für die Orchesterinstrumente hatten wir einen Transporter gemietet. Vladimir Dumrauf war so nett und fuhr die Instrumente und seine liebe Ehefrau Galina nach Tönisvorst.

Um 10:15 h spielte unser Kinderorchester die „Rocking Kids“. Um 11:30 h hatte das Unterhaltungsorchester sein Wertungsspiel mit „Rhapsodia Andalusia“. Das Erwachsenenorchester war um 14:00 h dran und trug den Marsch und den Vieille Chanson aus den 3 Impressionen und die Varianten vor.

Das Wetter war einfach wunderbar und so konnten wir die Veranstaltung in den Vortragssälen und das schöne Wetter auf Bierzeltgarnituren auf dem Schulhof genießen.

Um 16:15 h startete mit etwas Verspätung das Abschlusskonzert mit anschließender Preisverleihung. Und – die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

Das Kinderorchester belegte bei starker Konkurrenz in der Schüler-Klasse einen „sehr guten“ 4. Platz.

Das Unterhaltungsorchester spielte sich „ausgezeichnet“ in der Erwachsenen-Oberstufe  auf einen 6. Platz.

Das Erwachsenenorchester errang in der Erwachsenen-Höchststufe das Prädikat „hervorragend“ und kann sich ab sofort wieder „Landesmeister NRW“ nennen. Da war die Freude groß.

Zur Belohnung wird das Kinderorchester die nächste Probe getreu dem Motto: „Eis statt Üben“ – ausnahmsweise ohne Instrumente – in der Eisdiele Cortina verbringen und ein leckeres Belohnungs-Eis verspeisen. Natürlich auf Kosten der Jugendkasse :-)

Ilona Windheuser

28.03.2012 – Unterhaltungsorchester spielt beim Frühlingsfest im Altenheim in Duisburg Laar

Mit einem zweistündigen Frühlingskonzert hatte das Unterhaltungsorchester seinen bislang umfangreichsten Auftritt. Im abwechslungsreichen Programm wurden Musikstücke aus den vergangenen Jahrzehnten geboten, von einem Charleston über den Chapells-Melodiencocktail bis zum Kriminaltango, einem Abba-Medley und dem „Girl from Ipanema“.

Die zahlreichen Zuhörer hatten ihre Freude an der Darbietung der Akkordeonisten, die bei drei Musikstücken stimmungsvoll von der Sängerin Christina Pekel begleitet wurden. PP

13.12.2011 – Weihnachtsfeier

Die diesjährige vorweihnachtliche Feier unseres Orchesters fand am 11.12.2011 im Gemeindehaus an der Nohlstraße statt.

Die knapp 100 anwesenden Besucher erfreuten sich an einem bunten Programm, das vom Kinderorchester, dessen Solisten und dem Unterhaltungsorchester musikalisch begleitet wurde. Lorena Sireci mit zwei Klavierstücken, Christina Pekel mit „Ave Maria“ sowie Robert Schulz mit einer weihnachtlichen Geschichte rundeten das Programm ab.

Nach einigen Ehrungen gab es wie immer den Höhepunkt der Weihnachtsfeier: das gemeinschaftliche Kaffeetrinken mit großem Kuchenbuffet.

Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal herzlich bei allen Spendern sowie auch bei allen Organisatoren und den helfenden Händen im Zusammenhang mit der Weihnachtsfeier bedanken.

6.12.2011 – Unterhaltungsorchester im Advent

Das Ambulante Hospiz Oberhausen veranstaltete für seine aktiven Mitglieder am 6.12.2011 in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses der Friedenskirche in OB-Sterkrade eine Adventfeier. Rund 90 „Hospizler“ hatten zunächst gemeinsam einen Dankgottesdienst gestaltet und anschließend ein Festessen eingenommen. Der Vorsitzende des Hospiz, Prof. Dr. Niederau, hatte als besonderes Dankeschön für die geleistete Hospizarbeit einen besonderen „Nachtisch“ bestellt: ein vorweihnachtliches Konzert des Akkordeon-Orchester Oberhausen.

Das Unterhaltungs-Orchester unter der Leitung von Frau Galina Dumrauf spielte Ernstes und Fröhliches zur Winter- und Weihnachtszeit – von Astor Piazzollas „Tanti Anni Prima“ über „Petersburger Schlittenfahrt“ bis zu dem Medley „Fröhliche Weihnacht im Ehme-Sound“. Das Publikum ließ sich in eine besondere Stimmung versetzen, summte die bekannten Melodien mit und bedanke sich mit kräftigem Beifall, Bravo- und Zugabe-Rufen. Nach abschließend gemeinsam gesungenen Adventliedern wurden die Musikanten auch noch zu Tisch gebeten und mit Speisen verwöhnt.

HGR

19.11.2011 – Knef meets Dirty Dancing

Akkordeonorchester begeistert beim Festkonzert

Seine musikalische Vielseitigkeit zeigte das Akkordeon Orchester Oberhausen auf seinem diesjährigen Festkonzert in der Luise-Albertz-Halle. Die verschiedenen Spielgruppen hatten sich zu ihrem Konzert Sänger und Tänzer eingeladen.

Nach der filigranen Eröffnung durch das Hauptorchester mit zwei Originalwerken, mit denen das Orchester im Oktober beim Orchesterwettbewerb in Paderborn erfolgreich war, begeisterte der Nachwuchs das Publikum. Das Kinderorchester unter der Leitung seiner Dirigentin Galina Dumrauf rockte den Saal und wurde mit viel Applaus verabschiedet.

Akkordeon und Tanz, diese Verbindung zeigte ein Septett mit einem Tanzpaar des TanzcentrO , anmutig und perfekt auf das Orchesterspiel abgestimmt.

Wie man ausdrucksvoll südamerikanische Rhythmen in ein konzertantes symphonisches Gewand kleidet, wurde im Danzon No.2 von Marquez deutlich gemacht, mit dem das Publikum in die Pause entlassen wurde.

Das im letzten Jahr gegründete UO eröffnete die zweite Konzerthälfte rockig – poppig. Die Musiker wurden beim Erkennungshit aus dem Musical Dirty Dancing durch Gesang und Tanz begleitet. Das junge Sängerpaar Christina Pekel und Dominik Velten sowie die Tänzer Jenniffer Kämmerer und Stefan Scherbaum rissen die Zuhörer bei „Time of my life“ zu Begeisterungsstürmen.

Die jazzige Seite des Akkordeons wird seit vielen Jahren immer wieder eindrucksvoll vom Konzertmeister Wilfried Scheidt dargeboten. Sein selbst zusammengestellter Titel zeigte alle Facetten des Jazzakkordeons, mal bluesig, dann swingend , aber immer gekonnt und ausdrucksstark.

Den Konzerthöhepunkt bildete letztendlich ein Medley mit Titeln von Hildegard Knef. Das AO begleitete die bekannte Oberhausener Sängerin Helga Borns im Big Band Stil .

Mit der bekannten Candide Overture von Leonard Bernstein wurde das abwechslungsreiche Konzert beendet.

Die von allen Mitwirkenden vorgetragene Zugabe „Für mich soll‘s rote Rosen regnen“ aus dem Knef Zyklus rundete den kurzweiligen Konzertabend erfolgreich ab.

Der lang anhaltende Applaus des Publikums zeigte den Akkordeonisten, dass sie mit ihrer Programmauswahl den richtigen Weg gegangen sind.

PP

9.10.2011 – Ständchen 90. Geburtstag

An diesem Sonntag war das Unterhaltungsorchester als Überraschungsgast zu einem 90.Geburtstag eingeladen. Die Jubilarin und ihre Geburtstagsgäste waren von der Auswahl der Stücke sehr angetan. Dem Orchester hat es sehr viel Freude bereitet und es waren sich alle einig: diese Überraschung ist gelungen.

21.09.2011 – Jubiläumsfeier KKO

Die Katholischen Klinken Oberhausen, Betriebsteil St. Josef-Hospital, feierte sein 50-jähriges Jubiläum in der Psychiatrie und Neurologie. Trotz des außergewöhnlichen Termins hat das Unterhaltungsorchester gern die musikalische Untermalung gestaltet, die im Wechsel mit den Redebeiträgen sehr gut beim Publikum ankam. Viele Zuhörer waren angenehm überrascht, da sie die Akkordeonmusik – aus den Medien und überhaupt – anders kannten.

20.09.2011 – Unterhaltungsorchester erfreute die Zuhörer im Louise-Schroeder-Heim

Zusammen mit dem Kirchenchor der Gemeinde St. Marien Osterfeld gab das Unterhaltungsorchester am 18.09.2011 ein Konzert in der Cafeteria des Louise-Schroeder-Heims.

Die zahlreichen Zuhörer waren vom abwechslungsreichen Programm begeistert. Besonderen Spaß hatten die Senioren beim Mitsingen bekannter Lieder mit der Begleitung durch den Chor.

Nach dem Konzert wurden alle Mitwirkenden mit großem Applaus verabschiedet.

26.08.2011 – Hochzeit in Kalkar

Das Unterhaltungsorchester hatte einen Auftritt der besonderen Art in der kleinen evangelischen Kirche in Kalkar. Dort hat es eine Trauung mitgestaltet, die sehr außergewöhnlich war. Auf Wunsch des Brautpaares wurden u.a. Lieder von Peter Maffay, Udo Lindenberg und Klaus Lage zu Gehör gebracht und zum Mitsingen angeboten. Die Hochzeitsgesellschaft zeigte sich angenehm überrascht. Astor Piazollas „Tanti anni prima“ rundete das Programm ab. Das Orchester erntete großes Lob. Alle Gäste waren sich einig, dass es für sie und dieses besondere Paar, mit seiner außergewöhnlichen Geschichte, ein würdiger Rahmen und ein wunderbares Erlebnis war.

10.7.2011 – Vorspielnachmittag

Am 10. Juli fand wieder unser traditioneller Vorspielnachmittag im Haus Bethel statt. Die Spieler und Spielerinnen des Kinderorchesters hatten in diesem gemütlichen und entspannten Rahmen die Möglichkeit ihren Ausbildungsstand zu präsentieren. Einzeln oder in kleinen Gruppen stellten sich die Kinder ihrem Publikum. Umrahmt wurde das Programm durch den Auftritt des Unterhaltungsorchesters. Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken klang der Nachmittag aus.

« Newer PostsOlder Posts »