Mai 2012 – Das Akkordeonorchester Oberhausen auf Wettbewerben unterwegs!

Am 13.05.12 nahm unser Erwachsenenorchester am Deutschen-Orchester-Wettbewerb in Hildesheim teil. Hierzu hatten wir uns 2011 beim Landes-Orchester-Wettbewerb in Paderborn als sogenanntes „Optionsorchester“ qualifiziert.

Aufgrund der Entfernung zum Austragungsort sind wir bereits am Morgen des 12.05.12 mit dem sonnigen „Berni“ vom Oberhausener Busunternehmen Krein Richtung Hildesheim gestartet.

In dem uns zugewiesenen „Parkhotel“ Ahrbergen wurden wir – zwar nicht von der Empfangsdame – aber vom Ambiente und dem leckeren Frühstück am Sonntag verwöhnt.

-       Zurück zu Samstag:

Direkt bei der Ankunft hieß es: Zimmer beziehen, frisch machen und ab in den Konferenzraum.

Nach einer intensiven Probe fuhr uns Bernie nach Hildesheim, wo uns die Stadtführerinnen in die Geheimnisse des schönen Marktplatzes und einen kleinen Einblick in die Geschichte der frommen Stadt Hildesheim gab.

Das Abendessen im „Knochenhauer Amtshaus“ hatten wir uns bis 18:00 h redlich verdient.

Den Höhepunkt des Tages stellte für die einen das Eröffnungskonzert des DOW in der 1.000 Jahre alten Michaeliskirche und für Bernie und die anderen das Pokal-Endspiel Bayern gegen Dortmund dar.

In der Kirche gaben ein Sinfonieorchester, ein gemischter Chor und 5 Solisten das Schöpfungsoratorium von Joseph Haydn. Das war wirklich schön.

Die Fußballfans hingegen waren über den Verlauf des Abends geteilter Meinung. (Dortmund gewann gegen Bayern 5 : 2)

Zum Glück hatte die Hotelbar bei unserer Rückkehr zum Hotel noch geöffnet und wir konnten uns – wieder vereint – einen Absacker genehmigen.

Der Sonntag verging dann wie im Fluge. Nach einer kurzen Einspielprobe fuhr uns Bernie zum Vorspiel nach Hildesheim.

Um 12:00 h fand das Wertungsvorspiel statt. Anschließend verluden wir die Instrumente in den Bus und hatten dann noch den Nachmittag in Hildesheim zur freien Verfügung.

Um 17:00 h ging’s dann wieder zurück nach Oberhausen.

Unser Ergebnis erfuhren wir erst am folgenden Dienstag über das Internet:

 5. Platz, (zweitbestes) Prädikat:  sehr gut

Schlag auf Schlag folgte der nächste Wettkampf: Landesmusikfest in Tönisvorst am 20.05.12. Diesmal stand das Erwachsenenorchester nicht alleine am Startblock, sondern auch das Kinderorchester, und erstmalig stellte sich auch unser Unterhaltungsorchester einer Fachjury.

Diesmal war die Anfahrt mit eigenem PKW vorgesehen. Für die Orchesterinstrumente hatten wir einen Transporter gemietet. Vladimir Dumrauf war so nett und fuhr die Instrumente und seine liebe Ehefrau Galina nach Tönisvorst.

Um 10:15 h spielte unser Kinderorchester die „Rocking Kids“. Um 11:30 h hatte das Unterhaltungsorchester sein Wertungsspiel mit „Rhapsodia Andalusia“. Das Erwachsenenorchester war um 14:00 h dran und trug den Marsch und den Vieille Chanson aus den 3 Impressionen und die Varianten vor.

Das Wetter war einfach wunderbar und so konnten wir die Veranstaltung in den Vortragssälen und das schöne Wetter auf Bierzeltgarnituren auf dem Schulhof genießen.

Um 16:15 h startete mit etwas Verspätung das Abschlusskonzert mit anschließender Preisverleihung. Und – die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

Das Kinderorchester belegte bei starker Konkurrenz in der Schüler-Klasse einen „sehr guten“ 4. Platz.

Das Unterhaltungsorchester spielte sich „ausgezeichnet“ in der Erwachsenen-Oberstufe  auf einen 6. Platz.

Das Erwachsenenorchester errang in der Erwachsenen-Höchststufe das Prädikat „hervorragend“ und kann sich ab sofort wieder „Landesmeister NRW“ nennen. Da war die Freude groß.

Zur Belohnung wird das Kinderorchester die nächste Probe getreu dem Motto: „Eis statt Üben“ – ausnahmsweise ohne Instrumente – in der Eisdiele Cortina verbringen und ein leckeres Belohnungs-Eis verspeisen. Natürlich auf Kosten der Jugendkasse :-)

Ilona Windheuser