November 2012 – (WAZ) Musiker begeisterten mit großer Spielfreude

Beim Jubiläumskonzert des Akkordeonorchesters

Das Akkordeon Orchester Oberhausen e. V. gehört seit vielen Jahren zur Spitze der Oberhausener Kulturszene. Das zeigten die Akkordeonisten mit einem bunten Programm bei ihrem Festkonzert in der Luise-Albertz-Halle.

Gekonntes Zusammenspiel
Im ersten Konzertteil stellte das Erwachsenenorchester, NRW-Landesmeister 2012 beim Wettbewerb des Deutschen Harmonika Verbands (DHV), sowohl in der Festive Overture von Shostakovitsch als auch beim gespenstisch anmutenden Danse Macabre im gekonnten Zusammenspiel sein Können unter Beweis. Ausdrucksstark mit differenzierter Dynamik in buntem Wechsel von unterschiedlichen Registerklängen wurden die Schwabenstreiche des zeitgenössischen Komponisten Adolf Götz in sieben Variationen über das Volkslied “Jetzt gang i ans Brünnele” dargeboten. Die ehemalige Konzertmeisterin Sabine Könke brillierte als Solistin mit Piazzollas Adios Nonino, den ersten Teil rundete das Kinderorchester ab, das sein zehnjähriges Konzertjubiläum feierte.

Von der rockig poppigen Seite präsentierte sich das vor zwei Jahren gegründete Unterhaltungsorchester. Unter der Leitung ihrer Dirigentin Galina Dumrauf begeisterten die Musiker mit großer Spielfreude, unterstützt durch die junge Sängerin Christina Pekel beim kraftvoll und gleichsam berührend vorgetragenen Titellied “Nur für mich” aus Les Miserables.

Danke für die Musik als Zugabe
Mit Film- und Musical-Melodien und dem abschließenden furiosen Medley aus “Lord of the dance” komplettierte das Erwachsenenorchester ein Programm, das die große Bandbreite des Akkordeonspiels aufzeigte und zu Recht von seinen treuen Anhängern begeisternd gefeiert wurde. Mit der Zugabe “Thank you for the Music” endete ein überzeugender Musikabend, der Musikern und Publikum in guter Erinnerung bleiben wird.

September 2012 – (WAZ) Mit Sangesfreude und Biss

150 Jahre Oberhausen: Chöre begeistern mit Abschlusskonzert

150 Jahre Oberhausen, 50 Jahre Luise-Albertz-Halle – das ist eine Festwoche wert. Deren letzte Veranstaltung fand unter dem Motto “Taste trifft Stimme” mit einem Großaufgebot von Mitwirkenden statt.

Mit von der Partie waren das Akkordeon-Orchester Oberhausen unter der Leitung von Galina Dumrauf und Heinz Kruza, die Chorgemeinschaft “MGV Cäcilia” und der Kolpingchor” Sterkrade, der Frauenchor “Cantabile” Buschhauen, alle unter der Leitung von Marco Rohde. Schließlich Helga Borns als Gesangssolistin und Beate Grziwotz am begleitenden Klavier.

achordeon_2012_22

Die eröffnende “Rhapsodia Andalusia” des Akkordeon-Orchesters zeigte das Niveau, auf dem auch in den anderen Beiträgen musiziert wurde: Spielfreude paarte sich mit Gespür für klangliche Differenziertheit, auch rhythmisch vertrackte Partien hatten den nötigen Biss.

Auf vergleichbarem Niveau waren die Darbietungen der Chöre, wobei vor allem der Frauenchor durch die Verbindung von Präzision mit sicht- und hörbar swingender Singfreude gefallen konnte. Besonders bejubelt sein mit komödiantischem Witz ausgestattetes “Schuld war nur der Bossanova”. Zur Pause und zum Schluss versammelten sich alle Ausführenden auf dem Podium.

Die Steigerung in “Conquest of Paradise” geriet auf diese Weise sehr beeindruckend, aber erfreulicherweise nicht so überzogen, wie man es bei der Vielzahl der Mitwirkenden hätte befürchten können.

Eine Facette eigener Art brachte die Solistin Helga Borns mit einem Hildegard-Knef-Medley ins Programm: Mit etwas rauchiger Stimme kess pointiert bis leicht lasziv. Dass das Ganze nicht ohne Zugaben schloss, versteht sich fast von selbst.

Von einer Konzert-Reihe zu dem gegebenen Anlass wäre eigentlich zu erwarten, dass sie das entsprechende Profil einer Stadt in ganzer Bandbreite wenigstens andeutet. Es gibt in Oberhausen hervorragende Chöre, die seit Jahren die größten Werke der Chorliteratur in beeindruckender Weise zu Gehör bringen. Die Stadt hat mehr zu bieten, als “nur” gepflegte Volkstümlichkeit.

31.08.2012 – St. Vincenz Krankenhaus Dinslaken

UO begleitet Abschlussfeier im St. Vincenz KH Dinslaken

Am 31.08.2012 hatte das UO einen tollen Auftritt bei der Examensfeier der Krankenschwestern im St. Vincenz Krankenhaus in Dinslaken. Mit Darbietungen aus dem Bereich Musical und Film wurden die Wortbeiträge musikalisch „eingebettet“. Besonderen Applaus gab es für die Musik aus Dirty Dancing und das bekannte ABBA Medley.

Die anwesenden Gäste waren erstaunt über die Klangvielfalt, die von einem Akkordeon Orchester erzeugt werden kann.

PP

Mai 2012 – Das Akkordeonorchester Oberhausen auf Wettbewerben unterwegs!

Am 13.05.12 nahm unser Erwachsenenorchester am Deutschen-Orchester-Wettbewerb in Hildesheim teil. Hierzu hatten wir uns 2011 beim Landes-Orchester-Wettbewerb in Paderborn als sogenanntes „Optionsorchester“ qualifiziert.

Aufgrund der Entfernung zum Austragungsort sind wir bereits am Morgen des 12.05.12 mit dem sonnigen „Berni“ vom Oberhausener Busunternehmen Krein Richtung Hildesheim gestartet.

In dem uns zugewiesenen „Parkhotel“ Ahrbergen wurden wir – zwar nicht von der Empfangsdame – aber vom Ambiente und dem leckeren Frühstück am Sonntag verwöhnt.

-       Zurück zu Samstag:

Direkt bei der Ankunft hieß es: Zimmer beziehen, frisch machen und ab in den Konferenzraum.

Nach einer intensiven Probe fuhr uns Bernie nach Hildesheim, wo uns die Stadtführerinnen in die Geheimnisse des schönen Marktplatzes und einen kleinen Einblick in die Geschichte der frommen Stadt Hildesheim gab.

Das Abendessen im „Knochenhauer Amtshaus“ hatten wir uns bis 18:00 h redlich verdient.

Den Höhepunkt des Tages stellte für die einen das Eröffnungskonzert des DOW in der 1.000 Jahre alten Michaeliskirche und für Bernie und die anderen das Pokal-Endspiel Bayern gegen Dortmund dar.

In der Kirche gaben ein Sinfonieorchester, ein gemischter Chor und 5 Solisten das Schöpfungsoratorium von Joseph Haydn. Das war wirklich schön.

Die Fußballfans hingegen waren über den Verlauf des Abends geteilter Meinung. (Dortmund gewann gegen Bayern 5 : 2)

Zum Glück hatte die Hotelbar bei unserer Rückkehr zum Hotel noch geöffnet und wir konnten uns – wieder vereint – einen Absacker genehmigen.

Der Sonntag verging dann wie im Fluge. Nach einer kurzen Einspielprobe fuhr uns Bernie zum Vorspiel nach Hildesheim.

Um 12:00 h fand das Wertungsvorspiel statt. Anschließend verluden wir die Instrumente in den Bus und hatten dann noch den Nachmittag in Hildesheim zur freien Verfügung.

Um 17:00 h ging’s dann wieder zurück nach Oberhausen.

Unser Ergebnis erfuhren wir erst am folgenden Dienstag über das Internet:

 5. Platz, (zweitbestes) Prädikat:  sehr gut

Schlag auf Schlag folgte der nächste Wettkampf: Landesmusikfest in Tönisvorst am 20.05.12. Diesmal stand das Erwachsenenorchester nicht alleine am Startblock, sondern auch das Kinderorchester, und erstmalig stellte sich auch unser Unterhaltungsorchester einer Fachjury.

Diesmal war die Anfahrt mit eigenem PKW vorgesehen. Für die Orchesterinstrumente hatten wir einen Transporter gemietet. Vladimir Dumrauf war so nett und fuhr die Instrumente und seine liebe Ehefrau Galina nach Tönisvorst.

Um 10:15 h spielte unser Kinderorchester die „Rocking Kids“. Um 11:30 h hatte das Unterhaltungsorchester sein Wertungsspiel mit „Rhapsodia Andalusia“. Das Erwachsenenorchester war um 14:00 h dran und trug den Marsch und den Vieille Chanson aus den 3 Impressionen und die Varianten vor.

Das Wetter war einfach wunderbar und so konnten wir die Veranstaltung in den Vortragssälen und das schöne Wetter auf Bierzeltgarnituren auf dem Schulhof genießen.

Um 16:15 h startete mit etwas Verspätung das Abschlusskonzert mit anschließender Preisverleihung. Und – die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

Das Kinderorchester belegte bei starker Konkurrenz in der Schüler-Klasse einen „sehr guten“ 4. Platz.

Das Unterhaltungsorchester spielte sich „ausgezeichnet“ in der Erwachsenen-Oberstufe  auf einen 6. Platz.

Das Erwachsenenorchester errang in der Erwachsenen-Höchststufe das Prädikat „hervorragend“ und kann sich ab sofort wieder „Landesmeister NRW“ nennen. Da war die Freude groß.

Zur Belohnung wird das Kinderorchester die nächste Probe getreu dem Motto: „Eis statt Üben“ – ausnahmsweise ohne Instrumente – in der Eisdiele Cortina verbringen und ein leckeres Belohnungs-Eis verspeisen. Natürlich auf Kosten der Jugendkasse :-)

Ilona Windheuser

28.03.2012 – Unterhaltungsorchester spielt beim Frühlingsfest im Altenheim in Duisburg Laar

Mit einem zweistündigen Frühlingskonzert hatte das Unterhaltungsorchester seinen bislang umfangreichsten Auftritt. Im abwechslungsreichen Programm wurden Musikstücke aus den vergangenen Jahrzehnten geboten, von einem Charleston über den Chapells-Melodiencocktail bis zum Kriminaltango, einem Abba-Medley und dem „Girl from Ipanema“.

Die zahlreichen Zuhörer hatten ihre Freude an der Darbietung der Akkordeonisten, die bei drei Musikstücken stimmungsvoll von der Sängerin Christina Pekel begleitet wurden. PP

13.12.2011 – Weihnachtsfeier

Die diesjährige vorweihnachtliche Feier unseres Orchesters fand am 11.12.2011 im Gemeindehaus an der Nohlstraße statt.

Die knapp 100 anwesenden Besucher erfreuten sich an einem bunten Programm, das vom Kinderorchester, dessen Solisten und dem Unterhaltungsorchester musikalisch begleitet wurde. Lorena Sireci mit zwei Klavierstücken, Christina Pekel mit „Ave Maria“ sowie Robert Schulz mit einer weihnachtlichen Geschichte rundeten das Programm ab.

Nach einigen Ehrungen gab es wie immer den Höhepunkt der Weihnachtsfeier: das gemeinschaftliche Kaffeetrinken mit großem Kuchenbuffet.

Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal herzlich bei allen Spendern sowie auch bei allen Organisatoren und den helfenden Händen im Zusammenhang mit der Weihnachtsfeier bedanken.

6.12.2011 – Unterhaltungsorchester im Advent

Das Ambulante Hospiz Oberhausen veranstaltete für seine aktiven Mitglieder am 6.12.2011 in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses der Friedenskirche in OB-Sterkrade eine Adventfeier. Rund 90 „Hospizler“ hatten zunächst gemeinsam einen Dankgottesdienst gestaltet und anschließend ein Festessen eingenommen. Der Vorsitzende des Hospiz, Prof. Dr. Niederau, hatte als besonderes Dankeschön für die geleistete Hospizarbeit einen besonderen „Nachtisch“ bestellt: ein vorweihnachtliches Konzert des Akkordeon-Orchester Oberhausen.

Das Unterhaltungs-Orchester unter der Leitung von Frau Galina Dumrauf spielte Ernstes und Fröhliches zur Winter- und Weihnachtszeit – von Astor Piazzollas „Tanti Anni Prima“ über „Petersburger Schlittenfahrt“ bis zu dem Medley „Fröhliche Weihnacht im Ehme-Sound“. Das Publikum ließ sich in eine besondere Stimmung versetzen, summte die bekannten Melodien mit und bedanke sich mit kräftigem Beifall, Bravo- und Zugabe-Rufen. Nach abschließend gemeinsam gesungenen Adventliedern wurden die Musikanten auch noch zu Tisch gebeten und mit Speisen verwöhnt.

HGR

19.11.2011 – Knef meets Dirty Dancing

Akkordeonorchester begeistert beim Festkonzert

Seine musikalische Vielseitigkeit zeigte das Akkordeon Orchester Oberhausen auf seinem diesjährigen Festkonzert in der Luise-Albertz-Halle. Die verschiedenen Spielgruppen hatten sich zu ihrem Konzert Sänger und Tänzer eingeladen.

Nach der filigranen Eröffnung durch das Hauptorchester mit zwei Originalwerken, mit denen das Orchester im Oktober beim Orchesterwettbewerb in Paderborn erfolgreich war, begeisterte der Nachwuchs das Publikum. Das Kinderorchester unter der Leitung seiner Dirigentin Galina Dumrauf rockte den Saal und wurde mit viel Applaus verabschiedet.

Akkordeon und Tanz, diese Verbindung zeigte ein Septett mit einem Tanzpaar des TanzcentrO , anmutig und perfekt auf das Orchesterspiel abgestimmt.

Wie man ausdrucksvoll südamerikanische Rhythmen in ein konzertantes symphonisches Gewand kleidet, wurde im Danzon No.2 von Marquez deutlich gemacht, mit dem das Publikum in die Pause entlassen wurde.

Das im letzten Jahr gegründete UO eröffnete die zweite Konzerthälfte rockig – poppig. Die Musiker wurden beim Erkennungshit aus dem Musical Dirty Dancing durch Gesang und Tanz begleitet. Das junge Sängerpaar Christina Pekel und Dominik Velten sowie die Tänzer Jenniffer Kämmerer und Stefan Scherbaum rissen die Zuhörer bei „Time of my life“ zu Begeisterungsstürmen.

Die jazzige Seite des Akkordeons wird seit vielen Jahren immer wieder eindrucksvoll vom Konzertmeister Wilfried Scheidt dargeboten. Sein selbst zusammengestellter Titel zeigte alle Facetten des Jazzakkordeons, mal bluesig, dann swingend , aber immer gekonnt und ausdrucksstark.

Den Konzerthöhepunkt bildete letztendlich ein Medley mit Titeln von Hildegard Knef. Das AO begleitete die bekannte Oberhausener Sängerin Helga Borns im Big Band Stil .

Mit der bekannten Candide Overture von Leonard Bernstein wurde das abwechslungsreiche Konzert beendet.

Die von allen Mitwirkenden vorgetragene Zugabe „Für mich soll‘s rote Rosen regnen“ aus dem Knef Zyklus rundete den kurzweiligen Konzertabend erfolgreich ab.

Der lang anhaltende Applaus des Publikums zeigte den Akkordeonisten, dass sie mit ihrer Programmauswahl den richtigen Weg gegangen sind.

PP

26.10.2011 – (Wochenanzeiger) Überzeugender Auftritt

Mit einem großen Erfolg ist das Akkordeon-Orchester Oberhausen vom Landesorchesterwettbewerb in Paderborn zurückgekehrt. Für seine musikalische Darbietung wurde das Orchester von der Fachjury mit dem Höchstprädikat hervorragend (23,6 von 25 möglichen Punkten) bewertet und belegte damit den zweiten Platz in der Gruppe der Akkordeon-Orchster, der die Möglichkeit der Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb 2012 offen läßt.

Wer die Akkordionisten live erleben will, kann das am Sonntag, 13. November tun. Dann findet um 18:00 Uhr das traditionelle Festkonzert des Akkordeon-Orchesters in der Luise-Albertz-Halle statt. Karten zu diesem Konzert sind unter 0152/09990435 oder bei der Tourist-Information gegenüber des Hauptbahnhofs zu erhalten.

9.10.2011 – Ständchen 90. Geburtstag

An diesem Sonntag war das Unterhaltungsorchester als Überraschungsgast zu einem 90.Geburtstag eingeladen. Die Jubilarin und ihre Geburtstagsgäste waren von der Auswahl der Stücke sehr angetan. Dem Orchester hat es sehr viel Freude bereitet und es waren sich alle einig: diese Überraschung ist gelungen.

« Newer PostsOlder Posts »