14. April 2019 – Matinee 2019

Am Sonntag, den 14. April 2019 findet um 16:00 Uhr die diesjährige Matinee des Akkordeonorchester Oberhausen in der Lutherkirche in Oberhausen statt.

Achtung: Die korrekte Anschrift der Lutherkirche ist Lipperheidsstr. 55, 46047 Oberhausen

 

06. April 2019 Probenwochenende in Dingden

Am kommenden Wochenende findet unser Probenwoche in der Akademie Klausenhof in Dingden statt.

Der aktuelle Probenplan ist im internen Bereich eingestellt.

Bitte beachtet bei der Anreise, dass am Wochenende die A3 zwischen Wesel und Emmerich in beiden Richtungen voll gesperrt ist.

Wir reisen am Samstag bis 9:30 an, Probenbeginn ist um 10:00.

Am Sonntag startet die Probe um 9:30, das Probenende ist für 14:45 geplant

 

Akademie Klausenhof
Dingden, Klausenhofstr. 100,
46499 Hamminkeln

18. November 2018 – Musikalische Spielfreude pur

Akkordeon Orchester Oberhausen begeistert beim Festkonzert

Unter seinem neuen Dirigenten Jochen Driesen veranstaltete das Akkordeon Orchester Oberhausen sein diesjähriges Festkonzert in der Luise Albertz Halle.

Das Programm reichte von Beethovens „Geschöpfe des Prometheus“, fein arrangiert vom Dirigenten, über Piazollas „Revirado“ bis hin zur ausdrucksstarken Konzertsuite „Porgy und Bess“ von Gershwin , bei der man die Spielfreude der Akkordeonisten unter ihrem mitgehenden musikalischen Leiter sowohl in den leisen Passagen als auch in den rhythmischen Phrasen besonders spürte.

Den zweiten Konzertteil begann das seit Jahren etablierte Unterhaltungsorchester, das sich eher der leichten Muse zugeschrieben hat und insbesondere beim melodischen „You raise me up“ seine Stärke unter der gewohnt sicheren Leitung von Galina Dumrauf ausspielte.

Das Konzert wurde durch das Quartett Flair und den Pianisten Dimitry Benditkis abgerundet, ehe zum Abschluss noch einmal Jochen Driesen sein neues Orchester mit einem Robbie Williams Swing Medley und das Gesamtorchester mit dem Klassiker Mac Arthur Park übernahm.

Insgesamt kann man allen Spielgruppen wieder eine absolut professionelle Leistung bestätigen, wenn man doch bedenkt, dass alle Mitwirkenden Laienmusiker sind, die seit vielen Jahren ein außergewöhnlich hohes Niveau erreichen und so längst zu einem musikalischen Aushängeschild für Oberhausen geworden sind.

Das sehr disziplinierte Publikum in der gut besetzten Luise Albertz Halle honorierte die Leistung der Musikanten mit viel Applaus und ließ sie nicht ohne zwei Zugaben von der Bühne.

23.08. – 26.08.2018 Musikfestival in Paris

Heute berichten wir von unserer traumhaften Konzertreise nach Paris.

Mit einem speziell für diese Konzertreise zusammengestellten Projektorchester hat das AOO an einem Musik-Festival in Paris teilgenommen. Geleitet wurde das Projektorchester von unserer Dirigentin Galina Dumrauf.

Über 6 Monate fanden kontinuierlich Proben statt, so dass wir ein perfekt einstudiertes Programm in der „American Church“ und in einem Pavillon unter dem Eiffelturm aufführen konnten.

Aber auch das touristische Vergnügen kam nicht zu kurz: Eine nächtliche Fahrt auf der Seine, eine Stadtrundfahrt und der Besuch des Schlosses Versailles standen auf der Agenda. Zusätzlich zog es unsere harmonische Reisetruppe in jeder freien Minute zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt der Liebe.

 

Wir danken allen Gastspielerinnen und Gastspielern aus befreundeten Orchestern für Ihre Teilnahme. Ebenso den mitgereisten Familienmitgliedern, den Organisatorinnen und unserer lieben Dirigentin Galina Dumrauf für ihre geleistete musikalische Arbeit.

01. Juli 2018 – Matinée

Am Sonntag, den 01. Juli 2018 gab das Akkordeonorchester Oberhausen seine diesjährige Matinée im Congress-Center-Oberhausen. Es galt als das „Einstandskonzert“ unseres neuen Dirigenten Jochen Driesen. Das Orchester hatte sich mit dem Dirigenten intensiv über 6 Monate auf diese Matinée vorbereitet. Und: Es hat sich gelohnt. Alle Sitzplätze waren vergeben, so dass einige Zuhörer das gelungene Konzert im Stehen genießen durften.

Die Matinée wurde vom Orchester mit dem bekannten Strauss-Walzer „Rosen aus dem Süden“ eröffnet. Das weitere Repertoire beinhaltete Tangos u. a. von Astor Piazzolla, den Ausschnitt “Summertime“ aus der Konzertsuite „Porgy und Bess“, den Satz „Choral“ aus der Suite für Akkordeonorchester von Rudolf Bruci und das „Sandpaper-Ballett“ von Leroy Anderson, welches von unseren Schlagzeugern mit echten Schmirgelpapierklängen untermalt wurde.

Neben dem Akkordeonorchester gab es zwei weitere musikalische Höhepunkte: Das Quartett „Flair“ und das Gesangs-Akkordeon-Duo „Juni“. Flair überzeugte mit dem von Martin Probol für Akkordeon bearbeiteten „Andante“ aus dem Streichquartett Nr. 13 „Rosamunde“ von Schubert. Unsere Gäste „Juni“ präsentierten u. a. den bekannten Song „Night and Day“ sowie einen weiteren Tango „Strange“.

17. Juni 2018 – Probentag für die Orchesterreise nach Paris

Am Sonntag den 17. Juni 2018 fand der Probentag unseres Projektorchesters für die Teilnahme am Musikfestival in Paris vom 23.08. bis 26.08.2018 statt.

Das Projektorchester setzt sich aus Stammspielerinnen und Stammspielern des Akkordeonorchesters Oberhausen und aus insgesamt 5 Gastspielerinnen und Gastspielern aus befreundeten Akkordeonorchestern zusammen.

Von März beginnend an hat das Projektorchester bisher 1 x monatlich geprobt. An diesem Probensonntag hat sich das musikalische Zusammenspiel unter unserer Dirigentin Galina Dumrauf musikalisch deutlich weiterentwickelt.

In der Mittagspause konnten wir unsere Vorfreude auf Paris mit dem selbst zusammengestellten französische Buffet noch weiter steigern.

28. + 29. April 2018 – EO-Probenwochende

Das Probenwochenende diente der Vorbereitung unserer Matinee am 01.07.2018. Wir probten in Oberhausen im Mehrgenerationenhaus „Bunker Alte Heid“.

Am Samstag – in der Mittagspause – hatten wir Glück. Ein Geburtstag und ein Einstand wurden gegeben. Dies geschah in Form von gegrillten Würstchen und kaltem Bier. Das gab es noch nie!

 

Nach unserer erfolgreichen Probe am Samstag, ließen wir den Abend im Brauhaus am Centro ausklingen, so dass wir am Sonntag um 10:00 Uhr wohlgelaunt in den zweiten Tag des Probenwochenendes starten konnten.

Am Sonntag spielten wir nicht nur Akkordeon. Zu den Klängen von Mantilla´s Blues ertüchtigten wir die Körper, stärkten unsere Koordination und vor allem auch die Lachmuskeln.

 

12.11.2017 – Festkonzert und Abschied von Heinz Kruza

Am Sonntag, 12.11.2017 war es soweit. Das letzte Festkonzert mit unserem langjährigen Dirigenten Heinz Kruza.

Vor 40 Jahren hat er die Leitung des Erwachsenenorchesters „kommissarisch“ übernommen, das Orchester musikalisch geprägt und zu dem gemacht, was es heute ist.

Der Abschied fiel den Spielerinnen und Spielern ebenso schwer wie unserem treuen Oberhausener Publikum.

Genau aus diesem Grund haben wir ein Programm ganz nach dem Geschmack unseres Dirigenten zusammengestellt.

„Dvorak, Abba-Visionen, Danse Macabre, Fluch der Karibik, Tango aus der Ballett-Suite….“ . Musikwerke, die Heinz Kruza mit dem Erwachsenenorchester besonders gerne vorbereitet hat.

Das Unterhaltungsorchester unter der Leitung von Galina Dumrauf präsentierte den Sambanera, Birdland, Englishman in New York sowie aus dem Musical „Tarzan“  You’ll be in my heart, was von Christina Felten als Sängerin wunderbar präsentiert wurde.

Das Ensemble Flair mit „Otono Porteno“ von Astor Piazzolla und der Pianist Dmitry Benditkis mit „Song about the Towel“ begeisterten gewohnt perfekt mit ihren Beiträgen.

Ab Januar 2018 übernimmt Jochen Driesen die musikalische Leitung.
Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

23. – 25. Juni 2017 Konzertreise nach Weimar

Am Freitag um 08:00 h startete unsere Konzertreise mit dem Reisebus mit einigen Schlachtenbummlern an Bord. So fuhren wir in die schöne Stadt Weimar.

In Weimar lernten wir die Geschichte der Stadt und ihre weltbekannten Bürger: Goethe, List und Schiller- um nur einige aufzuzählen – bei einer Führung kennen. Das Hotel „Am Frauenplan“ traf den Geschmack aller Mitreisenden.

Der Abend klang bei zünftigen Speisen im Schwarzbierhaus aus.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Musik: Probe am Morgen, Orchesterfoto am Nachmittag und dann ein wunderbares Konzert am Abend.

Neben der Sinfonie aus der Neuen Welt, welche das Akkordeon-Orchester spielte, gab unsere „Gastgeberin“ Sabine Könke auf dem Akkordeon ein Tango-Solo. Der Pianist Dmitry Bendiktis beförderte uns mit Variationen über ein Ukrainisches Lied auf dem Konzertflügel ins Land der Träume.

Unser Weimarer Publikum war neugierig, diszipliniert und schlussendlich begeistert. Genauso wie wir.

Nach dem Frühstück am Sonntag- brachte uns Ritter-Kurt-Arthur-von-Sterkrade mit seinem Ross, pardon Bus, zum Schloss Belvedere. Das schöne Gebäude und der beeindruckende Park waren den Schlenker wert.

Die Konzertreise nach Weimar wurde zu einem Highlight in der Vereins-Chronik.

14. Mai 2017 – Matinee im Ebertbad

Gemäß der Überschrift  „Akkordeon und Klassik“ und „Akkordeon und Romantik“ gab das Erwachsenenorchester im Ebertbad am Muttertag einen musikalisch aufregenden Hörgenuss erster Klasse.

Zur Einstimmung der Matinee spielte eine kleine Besetzung den ersten und sehr bekannten Satz der klassischen „Kleinen Nachtmusik“ von Mozart.

Anschließend wurde die wunderschöne und romantische 9. Sinfonie von Dvorak – auch bekannt als die Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ – unserem Oberhausener Publikum dargeboten.

Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt. Der 9. Sinfonie zu lauschen war nicht nur für das Publikum, sondern auch für den Dirigenten Heinz Kruza und den Spielerinnen und Spielern des Akkordeonorchesters, ein intensives Musikerlebnis.

Older Posts »